Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter
Zur Anfangsseite
Informationen über uns abrufen
Zur Raumübersicht
Zur Jugendtreffseite
Zur Kindertreffseite
Infos zur Vermietung von Räumen
Übersicht der Gruppenaktivitäten
Zur Beratungsstelle wechseln
Zum Cafe Biscuit wechseln
Unsere Kontaktinformationen einsehen
 
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Begegnungen - Kultur - Freizeitgestaltung
FreiZeitZentrum Stieghorst
[Gesamtprogramm] [Repair Café] [Kultur v. d. Haustür] [Flohmärkte] [Offene Bühne]
[Kinderkultur] [Galerie] [Linedance] [Irish Music] [Tarde Latina]
Kultur vor der Haustür
[Vorschau] [Vorschau 2017]

Kultur vor der Haustür - so heißt das gemischte Kulturprogramm im Freizeitzentrum seit 1988. Zunächst hauptsächlich als Angebot für die BewohnerInnen des Stadtteils - deswegen "vor der Haustür" - geplant, hat sich diese Kleinkunstreihe bald als fester Bestandteil der Kulturszene in Bielefeld etabliert.

Die Kulturreihe hat sich auf die Präsentation von Kleinkunst und politischem Kabarett spezialisiert. Hinzu kommen Live-Musik-Abende vielfältiger Art mit den Schwerpunkten Chormusik/a-capella - alles möglichst "unplugged".
Zu den bekanntesten Kabarettisten, die im Freizeitzentrum zu Gast waren, zählen die Missfits, Georg Schramm, Rüdiger Hoffmann, Volker Pispers, Eisi Gulp, Arnulf Rating, Heinrich Pachl, Erwin Grosche und Max Uthoff. Weitere Highlights sind zweifellos die regelmäßigen Auftritte der "Mindener Stichlinge" mit ihrem jährlich wechselnden Programm und natürlich die Vorpremiere des kabarettistischen Jahresrückblicks "Storno - die Abrechnung" von Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther, die inzwischen Kultstatus erreicht hat.
Daneben wollen wir aber auch Nachwuchskünstlern und weniger bekannten Akteuren Auftritte ermöglichen. Nicht selten sind diese Talente die Stars von morgen.
Als Ambiente erwartet Sie ein Veranstaltungsraum mit ca. 200 Plätzen (bei Kabarettmöblierung /Stuhlreihen mit kleinen Tischen), bzw.mit bis zu 230 Plätzen (bei Theaterbestuhlung), sowie ein einladender Foyerbereich und Getränke-Service durch das >> Café Biscuit.
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter

 

Vorschau

Vorschau 2016

Fr., 23. Sept. 20:00 Uhr [Kabarett]
Matthias Reuter: "Auswärts denken mit Getränken"
Kabarett mit Klavier

Im Zeitalter des internetfähigen Smartphones ist zu Hause denken kaum noch möglich. Fortwährend klopfen irgendwelche Informationen an die Tür: Facebook, Spiegel Online, E-Mails, SMS, Twitter, What´s-App-Nachrichten oder einfach geschwätzige Bekannte – eine kontemplative Lebensweise ist ohne Vollnarkose kaum noch denkbar.


© Foto: Matthias Reuter

Darum probiert Matthias Reuter jetzt was Neues. Er denkt auswärts. Und zwar da, wo er am wenigsten abgelenkt ist: auf der Bühne im Kabarett. Dazu spielt er Klavier. Das Publikum kann dabei nach Lust und Laune im Rhythmus mitdenken. Oder etwas trinken. Oder beides.

Schließlich zeigt auch ein Blick in die Tagespresse: Gute Gründe zum Denken und Trinken gibt es immer wieder aufs Neue…

VVK: 16 € / erm. 14 € (ab Dienstag, 21. Juni 2016)
AK: 18 € / erm. 16 €

Weitere Infos unter: www.matthias-reuter.de

In Kooperation mit dem Logo Kulturamt

Fr., 28. Okt. 20:00 Uhr [Kabarett]
Uta Rotermund: "Tarzan spült nicht"
Früher war man Frau, heute ist man ein biodeutscher  Mensch mit Menstruationshintergrund. Da nutzen alle Betäubungsmittel nichts. Am nächsten Morgen steht das Grauen wieder am Bett und schreit: Morgen! Willkommen in der Wirklichkeit! Und dann guckt man auf den Kalender und sieht: Das eigene Haltbarkeitsdatum läuft ab!

© Foto: Uta Rotermund
Von nun an lautet das wichtigste Wort: Nein! Ohne Danke. Das kann weg, der kann weg, die kann weg. Sicher können sich Menschen ändern, fragt sich nur wann. Männer, wenn überhaupt, nur noch ambulant, nicht mehr stationär. Das nennt man Kurzzeitpflege. Die Queen ist nicht mehr amüsiert und Jane will die Liane nicht mehr greifen. Denn das ist sicher: „Tarzan spült nicht!“

VVK: 17 € / erm. 15 € (ab Dienstag, 30. Aug. 2016)
AK: 19 € / erm. 17 €

Weitere Infos unter: www.utarotermund.de

So., 20. Nov. 19:00 Uhr [Kabarett]

Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther:
"
Storno- Die Abrechnung 2016"

Kabarettistischer Jahresrückblick – Die Vorpremiere mit Kultstatus

© Foto: Funke, Philipzen, Rüther
Storno steht für kabarettistische Feinkost, zubereitet aus den besten Zutaten der letzten zwölf Monate – abgemischt mit einem hochprozentigem Cocktail aus intelligenter Analyse und komischem Zusammenspiel von Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther.
VVK: 17 € / erm. 15 € (ab Dienstag, 13-09-2016)
AK: 19 € / erm. 17 €
Weitere Infos unter: www.storno.org

Vorschau 2017
Fr., 17. Feb. 2017 [Kabarett]
Arnulf Rating: "Rating akut - erst die Dosis macht das Gift"
Regie: Ullrich Waller
Akut droht die Flüchtlingswelle unser Resthirn wegzuspülen. Besoffen vom Gutmenschentum unserer neuen Willkommenskultur vernebeln wir uns gern die Ursachen: Wir sind süchtig nach Öl. Wehe, wenn unsere Piloten nicht fliegen! Angefixt von den Einspritzern unserer Autodealer besorgen wir uns den täglichen Stoff. Wir schummeln uns den Verbrauch zurecht. Öl. Wir können nicht ohne. Es ist ein dickes Geschäft. Unser Kampf gegen den Terror ist befeuert vom Terror unserer Sucht. Das aggressive Treiben ist Beschaffungskriminalität.

© Foto: Thomas Räse
Da empfiehlt sich: Abschalten. Durchatmen. Einfach mal schauen, was auf der freien Wildbahn so rumläuft. Und mit einem Mal ist die Welt wieder richtig bunt. Gleich nebenan findet Arnulf Rating originelle Figuren und Kostümvorschläge aus der Serie „Leben“ live. Der Wahnsinn ist mitten unter uns! Das kann man nicht erfinden. Das muss man sehen.
Also: Hingehen und gucken. Erleben Sie den großen Blonden mit den roten Schuhen. Rating akut – erst die Dosis macht das Gift.
VVK: 17 € / erm. 15 € (ab Dienstag, 15.11.16)
AK: 19 € / erm. 17 €
Weitere Infos unter: : www.rating.de
Fr., 24. März 2017 [Kabarett]
Aydin Isik: "Bevor der Messias kommt"
Kabarettistische Rettung vor dem Fegefeuer
Glaubt man den drei führenden Weltreligionen, kommt eines Tages der Messias und rettet die Welt, die Menschheit, die Religion, den Gott und das Abendland vor dem Bösen. Aber wie kriegen wir es hin, dass der Messias es bis nach Europa schafft?

© Foto: Jürgen Elskamp
Wenn er wie damals wieder in Nazareth auf die Welt kommen sollte, wird er einige Probleme haben, aus dem nahen Osten ein Visum nach Europa zu bekommen. Vor allem als Prediger mit Vollbart und langen Haaren. Vielleicht kann er ja wieder übers Wasser gehen und vom nahen Osten über das Mittelmeer bis nach Lampedusa laufen. Doch dann würde ihm höchstwahrscheinlich die EU-Grenzschutzagentur Frontex im Weg stehen.
In seinem neuen Soloprogramm beschäftigt sich der türkisch-stämmige Kölner Kabarettist Aydin Isik mit der Ankunft des Messias. Welche Vorbereitungen müssen wir treffen? Sind wir schon so weit, ihn zu empfangen?
Was müssen wir vorher alles beichten? Welche Ausreden müssen wir uns noch ausdenken, um ihm erklären zu können, dass wir seine Bergpredigt doch nicht so ganz verinnerlichen konnten, dass wir alle mehr Zeit im Internet verbringen als in Kirch Moscheen oder Synagogen, dass die Live-Ausstrahlung vom Dschungelcamp für viele wichtiger ist als Pegida-Gegendemos und dass unsere Nächstenliebe spätestens bei den Derbys der Bundesliga aufhört.
Ein heiliger Abend mit unreligiösen Ansätzen!
VVK: 17 € / erm. 15 € (ab Dienstag, 13.12.16)
AK: 19 € / erm. 17 €
Weitere Infos unter: : www.aydin-kabarett.de
Do., 27. Apr. 2017 [Politisches Kabarett]
Fr., 28. Apr. 2017  
Die Mindener Stichlinge
Deutschlands ältestes Amateurkabarett
präsentiert sein aktuelles Programm.
VVK: 17 €/ erm. 15 € (ab Dienstag, 07.02.17)
AK: 19 €/ erm. 17 €
Weitere Infos unter: : www.mindener-stichlinge.de
Fr., 13. Okt. 2017 [Kabarett]
Frank Sauer: "Mit Vollgas in die Sackgasse"
Kabarettistischer Hochgeschwindigkeitsabend
Regie: Christian Bronder
Kennen Sie das? Man steht am Ostersonntag morgens auf, macht sich Kaffee, und zack - 2 Stunden später ist schon wieder Dezember. Das Leben hetzt an uns vorbei, und wir müssen gucken, dass wir irgendwie hinterher kommen. Expressversand, Schnellstraße, Eilzustellung, Fast Food, Turbo Diesel, Blitzkarriere, Speed Dating – zwischendurch mal schnell entspannen: Power-Relaxing mit Kompakt-Yoga bei meditativer Musik in fünffacher Geschwindigkeit.

© Foto: Matthias Willi
So brettern wir atemlos, aber fröhlich in die Sackgassen dieser Welt, mit Vollgas hinein in Burnout und Finanzcrash.
Vielleicht sollten wir doch mal ein bisschen Gas wegnehmen. Dann sieht man die Mauer auch besser kommen.
„Mit Vollgas in die Sackgasse“ ist ein Programm rund um alles, was zu schnell geht. Oder zu langsam. Fest steht nur: Am Ende der Sackgasse treffen sich alle wieder. Und auch das wird mal wieder - typisch Sauer – ein kabarettistischer Hochgeschwindigkeitsabend, der es sich trotzdem nicht nehmen lässt, zwischendurch auch mal ein Loblied auf die Faulheit zu singen. Denn Faulheit ist nichts anderes als die Kunst, vorsorglich schon mal Pause zu machen, bevor man müde wird.
VVK: 17 € / erm. 15 € (ab Dienstag, 11. Juli 2017)
AK: 19 € / erm. 17 €
Weitere Infos unter: : www.franksauer.net
 
 
*Vorankündigungen ohne Gewähr.
email Sitemap Impressum
Zum Seitenanfang
Stand: 23.08.2016